Kodex der Rächer
1. Alle Gildenmitglieder haben stets im Interesse der Gemeinschaft zu handeln. Sie sollen unser Wappen zu jederzeit mit Stolz und Würde tragen.
Die Serverregeln sind unbedingt jederzeit einzuhalten. (PvP, Channels, Kistenloggen ...)
2. Jedes Mitglied untersteht der Befehlsgewalt des Gildenrates und hat sich den Entscheidungen zu beugen. Der Rat besteht aus 3 oder mehr Vollmitgliedern.
3. Gildentreffen finden unregelmäßig statt und wird per Rundschreiben von der Gildenleitung angekündigt.
4. Der Gildenrat ist für alle Entscheidungen, dem Schlichten in Streitfragen, den Aufruf zu Kriegen und die Aufnahme von
Anwärtern zuständig.
5. Für Anwärter gilt keine feste Probezeit. Aufnahme als Vollmitglied wenn:
- Bestehen der Aufnahmeprüfung die vom Anwärterbeauftragten (Mentor) individuell gestellt wird
- Bestätigung der Aufnahme durch den Rat nach Absprache mit den Mitgliedern (Mehrheit erforderlich z.B. 3 von 5 sind dafür)
6. Jedes Mitglied das dem Rat einen Anwärter vorstellt verpflichtet sich im Falle der Aufnahme, dem Anwärter als Mentor beizustehen.
Bis zur Aufnahme als Vollmitglied ist der Mentor für das Handeln seines Schützlings mit verantwortlich.
7. Belagern ist Grundsätzlich erlaubt jedoch mit folgenden Einschränkungen:
- es werden keine Seraphen die an Artherk glauben belagert - dies gilt nicht für Seraphen die in einer neutralen Familie oder Gilde sind,
es aber trotzdem behaupten
- die Serverregeln sind zu beachten (max. Forderung) - Bündnisse z.b. Nicht Angriffs Packt sind zu beachten
- das Lagern muß RPG gerecht ablaufen
8. Neutrale Personen oder Gilden sind als solches auch anzusehen und werden als Heuchler und Lügner betitelt,
da sie unserem Mentor Sire Beltigan belügten um an mehr Macht durch die Seraphierung zu gelangen.
9. Zweitchars sind jedem Mitglied erlaubt unter folgenden Voraussetzungen:
- Gildeninternes darf auf keinen Fall an andere Gilden weitergegeben werden
- Zu Gildentreffen, Events und Besprechungen haben die AR-Chars persönlich zu erscheinen
10. Mitglieder mit einem Ehepartner oder Kindern und anderen Angehörigen außerhalb der Gilde, die einen anderen Glauben haben, werden aus der Gilde entfernt.
11. Bündnisse mit anderen guten Gilden werden stets angestrebt.
12. Jedem Mitglied ist es freigestellt, wie oft und wie viel Gold oder Sachleistungen, es in das Gildenlager einbringen will (werden erstellt).
13. Wer nichtmehr in den Reihen der Rächer verweilen möchte hat Zwei Möglichkeiten auszuscheiden.
- ordentlicher Austritt: wird besprochen mit dem Rat - warum, wieso, weshalb.
- außerordentlicher Austritt: wegen unnötigen Gründen gehen, ohne Absprache mit dem Rat. Dabei wird unterschieden:
- RP-Gründe - je nach Grund wird unterschieden ob der Austritt folgen für den "Nicht-mehr-Rächer" hat, oder nicht (KoS oder andere Strafen).
- OOC-Gründe - wird auch je nach Grund unterschieden - bei wirklich lächerlichen Gründen, gleiche Strafe wie oben o. ä. - wird jeweils vom
Rat entschieden und allen Mitgliedern mitgeteilt.
14. Vor jeder großen Schlacht werden alle Mitglieder im Tempel des Herren beeten, das Artherk uns Kraft gibt, um die Schlacht zu gewinnen.
Das gleiche gilt vor Wiedergeburten.

Alle Mitglieder verpflichten sich:
- zu uneingeschränkter, gegenseitiger Hilfeleistung
- Gegenstände zuerst innerhalb der Gilde anzubieten
- zu Vorzugspreisen bzw. umsonst innerhalb der Gilde
- zur Zurückhaltung, wenn ein anderes Mitglied etwas ersteigert
- niemanden durch Äußerungen zu schaden
 
(Texst von Morflg Lior)


Gratis bloggen bei
myblog.de